COVID-19... und nun?

COVID-19... und nun?

Der Shutdown trifft die Kulturschaffenden, Freiberufler, Veranstalter, Konzertbühnen und deren Peripherie besonders hart.

Was kann man tun, wohin kann man sich wenden?
Wie kann man selber helfen?

Eine Übersicht der Hilfsangebote und Spendenfonds:

1. Bundesweit: Die Bundesregierung hat ein Paket mit Maßnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie geschnürt, dass Kulturschaffenden zu Gute kommt.

Über die Maßnahmen wird fortlaufend unter www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/hilfen-fuer-kuenstler-und-kreative-1732438 informiert.

Dabei geht es um finanzielle Soforthilfen für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen, um Zuschüsse zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz der Antragsteller und zur Überbrückung von akuten Liquiditätsengpässen.

Mit den Mitteln können laufende Betriebskosten wie Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten und ähnliches bezahlt werden. Kleinstunternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten erhalten danach bis 9.000 Euro Einmalzahlung für drei Monate. Bei bis zu zehn Beschäftigten fließen bis 15.000 Euro Einmalzahlung für drei Monate.

2. Rheinland-Pfalz informiert auf folgender Website über die angekündigten Finanz- und Härtefallregelungen für die Kultur- und Kreativwirtschaft:

http://kulturland.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/detail/News/kulturminister-von-bund-und-laendern-kuendigen-finanzhilfen-und-haertefall-mittel-fuer-kultur-und-kreat/?no_cache=1


3. Rettet die Popkultur:  pop rlp hat eine Spendenaktion zugunsten der rheinland-pfälzischen Popkultur-Szene veranlasst und ein Hilfsprogramm entwickelt, das den betroffenen Akteuren direkt und schnellstmöglich hilft:

Die Spenden werden für alle Akteure der Musikszene in Rheinland-Pfalz, gesammelt. Hierzu zählen Künstler und Künstlerinnen, Selbstständige, Veranstaltungstechniker, VeranstalterInnen, Musikerinnen und Musiker uvm. Die Spendenaktion unterstützt schnell und unbürokratisch alle Akteure der Musikszene in Rheinland-Pfalz. Nach jeder Spendenphase (aktuell bis 30.04.) entscheidet eine unabhängige Fachjury über die eingereichten Soforthilfe-Anträge. Unmittelbar danach werden die anträge bewilligt und kommen ggfls. zur Auszahlung.

Zugunsten der Popkultur-Szene in Rheinland-Pfalz finden regelmäßig exklusive Live-Streaming Shows statt. Bekannte KünstlerInnen bieten exklusive Performances dar, um gemeinsam für die vielen Freiberufler und Selbstständigen der Musikszene des Landes Rheinland-Pfalz einzustehen.


4. Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes:

Unter https://kreativ-bund.de/corona sammelt das Zentrum vor allem für Kleinstunternehmer*innen, Freiberufler*innen und Solo-Selbstständige, kontinuierlich Informationen zu konkreten Unterstützungsangeboten auf Bundes- und Länderebene, sowie Erklärungen zu verschiedenen Aspekten wie Kurzarbeitergeld, Aussetzung von Steuerzahlungen, Bürgschaften etc.


5. Lokale neue Hilfsplattformen

In Koblenz wurden in den letzten Tagen bereits einige gemeinschaftliche und solidarische Projekte ins Leben gerufen:

- Soli56: http://soli56.de/

Die Online-Plattform will Hilfesuchende und Helfer zusammenbringen. „Soli56“ ist ein Angebot des Teams von Kreativen, die in der Schenkendorfstraße 22 in der Vorstadt ihr Hauptquartier haben.

- Stadt Koblenz https://www.koblenz.de/aktuelles-kleine-meldungen/coronahilfe

Vermittlung von passenden Unterstützungsangeboten.

- „Koblenz bringt’s“:  https://koblenz-bringts.de/

Vom Stadtmarketing initiierte Plattform, auf der Unternehmen die Möglichkeit haben ihre regionalen Produkte und Dienstleistungen einzutragen.

6. sonstige Plattformen:

- #fürdiefreien: Auf Initiative des ensemble-netzwerks hat das Aktionsbündnis Darstellende Künste eine Spendenaktion für freiberufliche und solo-selbstständige Theaterschaffende gestartet. Mit den Spendengeldern werden 500 Euro Soforthilfe für Miete und andere Fixkosten finanziert.

Gespendet werden kann über die Plattform betterplace.org. Dort finden sich auch alle Informationen zur Aktion und alle beteiligten Organisationen, über die die Soforthilfe auch beantragt werden kann.

https://www.betterplace.org/de/projects/77979-miete-in-zeiten-von-corona-500-soforthilfe-fur-theaterschaffende

- Die Deutsche Orchester-Stiftung hat eine Spendenaktion für freischaffende Musiker*innen initiiert. Informationen dazu finden Sie auf der Seite https://orchesterstiftung.de/nothilfefonds/

 

Zurück

MUSIC LIVE e.V. - Das Musikerzentrum in der Region Koblenz!