Städtepartnerschaften und europäische Projekte

 

50 Jahre Städtepartnerschaft Koblenz - Nevers 2013

 

Neben dem offiziellen Festakt im Rathaus gestalteten Music Live e.V. und die JuKuWe e.V. am 14.06.2013 im Auftrag des Kulturamt Koblenz in der KUFA ein Jugendprogramm mit Varieté und Musik aus beiden Ländern. Neben den Artisten des Jugendvarietés und der Zirkusschule Nevers "Acroballe Circus" präsentierte Music Live e.V. die großartigen „Hot Barracho", deren Alternative Sound die Gäste mit tollen Songs, handwerklichem Können und spontanen Improvisationen begeisterte.

Der Gegenbesuch in Nevers findet vom 08.-10. November statt. Gemeinsam mit dem Freundschaftskreis Koblenz-Nevers, dem Kulturamt der Stadt Koblenz reist Music Live e.V. nach Burgund und präsentiert bei einem Konzert am Freitag, 08.11. die Gruppe Hot Barracho.

 

Twinning and youth 2010/ 2011

 

Wie können jugendkulturelle und pädagogische Projekte über europäische Ländergrenzen hinweg verknüpft werden? „Twinning and youth: Toward an european network“ nennt sich ein europäisches Projekt bei dem im September 2011 insgesamt 10 europäische Städte gemeinsame Aktionen und Kooperationen im Jugendkulturbereich vorbereiteten. Für die Stadtverwaltung Koblenz hat Music Live e.V. in Nevers/ Frankreich Einrichtungen besucht, Kontakte geknüpft und Projekte evaluiert.

 

Beim Folgetreffen im Sommer 2012 in Siedlce/ Polen konkretisierte sich neben der bestehenden Städtepartnerschaft mit Nevers eine Kooperation mit der Delegation aus Lund in Südschweden heraus. Pädagogische Jugendarbeit mit dem Medium Musik in Verbindung mit politischer und kultureller Bildung außerhalb des schulischen Kontextes sind gemeinsame Kernpunkte der Arbeit sowohl in Lund als auch in Nevers und Koblenz. Das Abschlusstreffen von „Twinning and Youth“ fand im Juni 2013 in Nevers, statt.

 

Nun sollen kulturpädagogische Projekte auf den Weg gebracht werden. Dies liegt auch im Sinne des kommenden Programms Europa 2020/ „Erasmus for all, das ab 2014 durch einen gebündelten und aufgestockten Etat verstärkt in die allgemeine und berufliche Bildung von Jugendlichen investieren wird. Ein wesentlicher Faktor von „Erasmus für alle“ ist die Mobilität über Ländergrenzen hinweg.

 

blog.nevers.fr/relations-internationales

 

https://www.facebook.com/TwinningAndYouth?fref=ts

 

 

Nach oben